Soforthilfen und Zuschüsse im Zeitraum Juni bis August



Allgemeine Informationen zur Überbrückungshilfe

Corona bedingte Auflagen und Schließungen haben in vielen Branchen zu Umsatzeinbußen geführt. Hier setzt die Überbrückungshilfe an. Sie ist ein branchenübergreifendes Zuschussprogramm für den Mittelstand mit einem Gesamtvolumen von 24,6 Milliarden Euro.

 

Wer ist antragsberechtigt?

1. Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen

Kleine und mittelständische Unternehmen, die die verschiedenen Förderbedingungen erfüllen, etwa zur Unternehmensgröße und zu Umsatzrückgängen.

 

2. Selbstständige

Soloselbstständige und selbstständige Angehörige der freien Berufe im Haupterwerb.

 

3. Gemeinnützige Unternehmen und Organisationen

Gemeinnützige Einrichtungen, unabhängig von ihrer Rechtsform, die dauerhaft wirtschaftlich am Markt tätig sind

 

Der Antrag auf Überbrückungshilfe wird digital gestellt und darf nur von einem Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder vereidigten Buchprüfer erstellt und übermittelt werden.